Das kannst du verdienen

Die Aufgaben hören sich vielseitig und interessant an: aber in der Kita verdiene ich doch nichts! Klar, du wirst kein:e Millionär:in, aber wusstest du schon, dass das Gehalt mit deiner Erfahrung immer weiter steigt? Außerdem muss sich der Einstieg auch vor anderen Ausbildungsberufen nicht verstecken.

Als Kinderpfleger:in kannst du mit einem Bruttoeinstiegsgehalt von circa 3.100 € monatlich rechnen. Mit Berufserfahrung können es mehr als 3.900 € brutto monatlich werden. 

Als Erzieher:in startest du mit einem monatlichen Einstiegsgehalt von rund 3.350 € brutto. Auch hier lohnt es sich, länger zu bleiben, denn mit Berufserfahrung kannst du bis rund 4.900 € brutto monatlich verdienen. Leitungskräfte in großen Einrichtungen können sogar bis rund 6.000 € brutto monatlich bekommen.

Auch während deiner Ausbildung kannst du schon auf eigenen Beinen stehen. Wenn du dich für die praxisintegrierte Ausbildung entscheidest, erhältst du von Beginn an eine ordentliche Ausbildungsvergütung von etwa 1.300 € brutto monatlich.

Für die klassische schulische Ausbildung bestehen außerdem Fördermöglichkeiten, über die wir dich gerne informieren.

Nicht genug? Darüber hinaus gibt es weitere Benefits wie Regenerationstage, Mitarbeitendenangebote und eine betriebliche Altersvorsorge. Kinder wird es immer geben.
Du entscheidest dich deshalb für einen sicheren, krisenfesten Job mit Zukunft!

Hinweis:

Das Gehalt richtet sich überwiegend nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes und ist überall vergleichbar. Die übrigen Intormationen können sich unterscheiden. Näheres erfährst du bei dem jeweiligen Träger.

Voll Dein Ding?

Wir haben Dich überzeugt, dass Arbeiten in der Kita erfüllend, gesellschaftlich wertvoll und zukunftsorientiert ist.

Als pädagogische Fachkraft kannst Du mit Deiner Arbeit die Basis für eine gute Bildungs- und Persönlichkeitsentwicklung legen.
Dieser Auftrag ist uns wichtig. Deshalb bilden wir die Fachkraft von Morgen aus!

Ausbildung - Bewirb Dich jetzt!

Wir bieten Ausbildungsangebote für die Berufe "staatlich anerkannte Erzieher*in" und "staatlich geprüfte Kinderpfleger*in" an.

Die Ausbildungen können in Vollzeit an den Berufskollegs oder praxisintegriert mit Praxispartner*innen absolviert werden.

Du wählst Dein Berufskolleg und Deinen Praxispartner selbst. Informiere Dich über die Logos auf den Homepages der Anbieter*innen.